Das Ergebnis einer Reklamation

Als ich auf der Suche nach der geeigneten Schokolade für den Schoki Trick war, hatte ich eine Schokolade erwischt, die ziemlich unappetitlich aussah. Auf der Facebookseite von Milka stellte ich die Frage ob ich die Schokolade einfach in das Geschäft zurück bringen solle oder ob ich mich an den Verbraucherservice wenden soll. Dort versuchte man zu erklären, dass es beim Transport und der Lagerung zu Temperaturschwankungen kommen, die die Farbe der Schokolade verändern könnte und dass die Qualität dadurch nicht beeinträchtigt würde. Einige meiner FB-Freunde reagierten auf meinen Beitrag ebenfalls. Um aufzuzeigen, dass es wohl nicht um eine leichte Temperaturschwankung ging, sondern um wasweissichwas, habe ich ein Foto online gestellt. Daraufhin reagierte Milka noch einmal und meinte, dass es hier wohl doch etwas Anderes wäre und dass ich mich an den Verbraucherservice wenden solle.

Damit ihr Euch ein Bild davon machen könnt wie die Schoki aussah:

 

Ich habe mich dann über das Kontaktformular an Milka gewandt und bekam 2 Tage später eine Email, dass sie es sehr bedauern würden und ich bald ein Entschuldigungspäckchen erhalten würde mit dem sie mir zeigen wollten, dass ihre Produkte sonst von hoher Qualität seien.

 

Am Donnerstag war es so weit. Ich hatte eine Nachricht im Briefkasten, dass ich ein Päckchen in der Filiale abholen könne. Nach der Arbeit machte ich mich auf den Weg und holte das Päckchen ab. Es war größer und schwerer als ich es mir vorgestellt hatte.

foto 011

Nun ging es ans Auspacken:

Erst einmal fand ich eine kleine Karte in dem Päckchen.

Dann fand ich eine Packung Milka „Schoko Drink“ (Wert lt. Internet ca. 2,90 €). Mal sehen ob ich die Packung selbst brauche oder ob ich sie meinem Bruder vermache, der nur dieses Schoko Trinkpulver mag.

foto 013

Dann erwartete mich etwas zusätzlich in Papier verpacktes: Bull’s-Eye Original BBQ Sauce (Wert lt. Internet ca. 2,80 €)

Weiter ging es mit Oreo Keksen (Wert lt. Internet ca. 1,80 €)

foto 016

Und zu guter Letzt Jacobs Momente Kaffeekompositionen (löslicher Kaffee  10 Tassenportionen), (Wert lt. Internet ca. 2,50 €). Das werd ich erst mal selbst behalten, da ich keine Kaffeemaschine habe. Vielleicht hab ich ja mal Besuch 😉

foto 017

Also ich war ehrlich überrascht wieviele Produkte ich als Entschuldigung von Milka erhalten habe. Alle Produkte sind noch mindestens  6 Monate haltbar, was dafür spricht, dass man nicht irgendwelche Dinge los werden wollte. Eine Schokolade wäre mir zwar auch Recht gewesen, aber so probiere ich auch mal etwas, was ich sonst nicht gekauft hätte. Zum Beispiel diese Bull’s Eye Soße. Sicherlich wird dies damit auch bezweckt, dass man auf den Geschmack bestimmter Produkte kommt.

Ehrlich gesagt war ich auch überrascht was die Mondelez (ehemals Kraft Food) Gruppe alles herstellt.

Ich beschwere mich ja selten und hatte bisher auch kaum Grund dafür, aber dieses Mal hat es sich, wie ich finde, doch sehr gelohnt.

Soweit so gut.

Eure @kischtrine

Advertisements

6 Gedanken zu “Das Ergebnis einer Reklamation

  1. Wenn Schokolade grau ist, hat sie eine Temperaturerwärmung mit nachträglicher Kühlung hinter sich. Das ist eine Qualitätseinbusse, denn die Struktur der Schokolade wird verändert. Man kann sie zwar immer noch essen, aber …. 🙂

  2. Na bei dieser Entschädigung wünscht man sich ja fast zwischendurch mal eine „mistige“ Schokolade. 😉 Ist auf jeden Fall gut zu wissen, dass so eine Reklamation tatsächlich ankommt und entsprechend bearbeitet und beantwortet wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s