Milka „Caramel Mandel“ im Test

Liebe Lesenden,

Diese Woche setze ich die Milka Reihe mal fort. Neben der Milka Brezel Time von letzter Woche konnte ich -wie letztes Mal bereits erwähnt – auch nicht an der Milka „Caramel Mandel“ vorbei gehen. Diese Schoki gibt es ebenso nur für kurze Zeit.

IMG_0637

Auf der Verpackung sind meiner Meinung nach gebrannte Mandeln abgebildet. Ich liebe gebrannte Mandeln, und die versprochene Salznote sorgte dafür, dass die Tafel natürlich in meinem Einkaufswagen landete.

Zuerst hab ich natürlich gemütlich die Schoki ausgepackt. Wie auch die Brezelschoki, sieht sie aus wie ne Nussschokolade. Und wenn man Mandeln zu den Nüssen zählen würde, würde das ja sogar stimmen (Klugscheissmodus :D). Ansonsten ist erst mal nix Aussergewöhnliches zu entdecken.

 

IMG_0643

Ein Stück abgebrochen man kann kleine Karamellstückchen sehen und die  karamellisierten Mandeln natürlich.

IMG_0654

Den ersten Biss genommen, fällt zu allererst auf wie knackig die Schokolade ist. Man kann es fast schon knusprig nennen. Was sicher mit den kleinen Karamellstückchen zusammenhängt. Wenn man Mandeln erwischt schmeckt man diese ganz zart heraus, und die leicht salzige Note schwingt dabei mit. Mir schmeckt sie sehr gut und der Knusper macht sie nicht nur geschmacklich gut sondern auch irgendwie interessant. Mal sehen was die Milka „Crunchy Corn“ so drauf hat.

Eure

@kischtrine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s